Energierechtskanzlei
Logo Ritter Gent Collegen
Körtke Schmidt Energierecht

Latest News


Sommerpause und Ankündigung zum 14. RGC-Kanzleiforum
05.07.2018

Der RGC-Aktuelles-Dienst verabschiedet sich heute bis Ende August 2018 in die Sommerpause.Als ... Detail


EEG-Erfahrungsbericht veröffentlicht
05.07.2018

Das BMWi hat Ende Juni seinen EEG-Erfahrungsbericht vorgelegt.Nach § 97 EEG 2017 evaluiert die... Detail

RGC News App

Immer up to date.
Mit unserer App „RGC Energierecht News“ erhalten Sie unsere aktuellen Meldungen direkt auf ihr Mobiltelefon.
Detail

Veröffentlichung zu Power-to-Gas-Stromspeicherung – Rechtsanwältin Dr. Franziska Lietz gewinnt Appelhagen-Stifterpreis 2017


04.09.2017
Das RGC-Team meldet sich zurück aus der Sommerpause und ist stolz zu verkünden, dass unsere im Energie- und Umweltrecht tätige Rechtsanwältin Dr. Franziska Lietz für ihre mit „summa cum laude“ bewertete Dissertation "Rechtlicher Rahmen für die Power-to-Gas-Stromspeicherung" am 14. Juli 2017 den Fakultätspreis der Georg-August-Universität Göttingen erhalten hat.  

In ihrer Dissertation hat Dr. Franziska Lietz die bislang vielfach ungeklärten rechtlichen Rahmenbedingungen der Stromspeicherung allgemein sowie die speziellen Anforderungen bei der Stromspeicherung im Power-to-Gas-Verfahren untersucht. 

Im Power-to-Gas-Verfahren wird durch die Einleitung von Strom in Wasser ein speicherbares Gas – Wasserstoff oder synthetischer Methan – erzeugt, welches wieder rückverstromt werden kann. Gegenstand der Dissertation ist unter anderem die für die industrielle Praxis äußerst relevante Frage, welche Bestandteile des Bezugsstrompreises, z. B. Netzentgelte, EEG- und KWKG-Umlage, Stromsteuer und Konzessionsabgaben, für den bezogenen Strom jeweils anfallen. Zudem stellen sich eine Reihe von Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Durchleitung der erzeugten Gase durch das Erdgasnetz und die Einspeicherung dieser Gase in Gasspeicheranlagen. Hier spielt es unter anderem eine wichtige Rolle, ob das erzeugte Gas die Privilegien für „Biogas“ in Anspruch nehmen können. Weitere Fragestellungen ergeben sich im Hinblick auf die Vermarktung und Förderung des wiedererzeugten Stromes nach dem EEG. Schließlich behandelt die Arbeit ausgewählte Fragen des Entflechtungsrechts.

Der Fakultätspreis wird einmal pro Semester von der Juristischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen an einen oder mehrere Promovenden verliehen.

Ihr RGC-Team

Rechtsanwältin Dr. Franziska Lietz


zurück zur Übersicht