Energierechtskanzlei
Logo Ritter Gent Collegen
Körtke Schmidt Energierecht

Latest News


Zulassung weiterer Biozid-Wirkstoffe durch die EU-Kommission
16.11.2017

In Umsetzung der Biozidprodukte-Verordnung (BPR) genehmigte die Europäische Kommission am 9.... Detail


OLG Hamm zur Verantwortlichkeit für den Klimawandel
15.11.2017

Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm verhandelte am Montag, den 13. November 2017 über die Klage eines... Detail

RGC News App

Immer up to date.
Mit unserer App „RGC Energierecht News“ erhalten Sie unsere aktuellen Meldungen direkt auf ihr Mobiltelefon.
Detail

Marktstammdatenregister startet im März 2017


28.11.2016
Die Bundesnetzagentur (BNetzA) gab am 17. November 2016 bekannt, dass sich der Start des Marktstammdatenregisters (MaStR) um zwei Monate und damit auf den 1. März 2017 verschieben wird.  

Mit dem MaStR soll ein umfassendes behördliches Register des Strom- und Gasmarktes aufgebaut werden (RGC berichtete). Erklärtes Ziel des MaStR ist eine Vereinfachung und Vereinheitlichung behördlicher Meldepflichten. Beispielsweise sollen das PV-Meldeportal und das Anlagenregister ab Mai 2017 endgültig abgelöst und in der Funktion vollständig vom MaStR übernommen werden.  

Die dem MaStR zugrunde liegende Rechtsverordnung wird derzeit noch erarbeitet. Das EnWG ermächtigt den Verordnungsgeber jedenfalls, in diese Rechtsverordnung unter anderem auch Sanktionsregelungen aufzunehmen (vgl. §§ 111e, 111f EnWG). So könnte ein Verstoß gegen Meldepflichten zum MaStR ggf. zum Verlust von energierechtlichen Vergünstigungen und Umlagebegrenzungen für energieintensive Unternehmen führen (vgl. § 111f Nr. 11 EnWG).  

Zur Einführung des MaStR sollen ab März 2017 zunächst die technische Inbetriebnahme und die Integration der Netzbetreiber erfolgen. Ab Mai 2017 sollen die Meldepflicht aller Neuanlagen über das MaStR, der Start der Übernahme der Datenverantwortung für die Bestandsanlagen und die Integration aller Marktakteure folgen.  

Derzeit finden Workshops zur Ausgestaltung des MaStR statt. Zu einer Übersicht der angebotenen Workshops gelangen Sie hier. Weitere Informationen zum MaStR finden Sie hier.  

Wir werden Sie an dieser Stelle über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten.

Rechtsanwältin Yvonne Hädrich
Rechtsanwältin Tanja Körtke


zurück zur Übersicht