Energierechtskanzlei
Logo Ritter Gent Collegen
Körtke Schmidt Energierecht

Latest News


Strahlenschutzgesetz passiert Bundesrat
23.05.2017

RGC kündigte Anfang des Jahres bereits den Kabinettsbeschluss zum Strahlenschutzgesetz an. Der... Detail


Transparenzmeldepflicht - Bundesnetzagentur startet Abfrage zur EEG-Umlagenbefreiung
22.05.2017

Die BNetzA führt eine Datenerhebung zur EEG-Umlagebefreiung durch.Hintergrund für die Datenabfrage... Detail

RGC News App

Immer up to date.
Mit unserer App „RGC Energierecht News“ erhalten Sie unsere aktuellen Meldungen direkt auf ihr Mobiltelefon.
Detail

KWK-Umlage und § 19 StromNEV-Umlage für 2017 veröffentlicht


27.10.2016
Die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) haben Anfang der Woche die Höhe der KWK-Umlage und der § 19 StromNEV-Umlage für das Jahr 2017 veröffentlicht.


Zur KWK-Umlage

Die ÜNB haben die Höhe der KWK-Umlage für das kommende Jahr unter Berücksichtigung des Entwurfes der Bundesregierung für ein „Gesetzes zur Änderung der Bestimmungen zur Stromerzeugung aus Kraft-Wärme-Kopplung und zur Eigenversorgung“ ermittelt. Der Gesetzesentwurf sieht vor, dass eine Reduzierung der KWK-Umlage nach § 26 Abs. 2 KWKG (und damit auch der übrigen netzseitigen Umlagen) rückwirkend ab 1. Januar 2016 (!) nicht mehr über verschiedene Letztverbrauchergruppen erfolgen soll, sondern grundsätzlich nur noch Unternehmen gewährt wird, die von einer Begrenzung der Besonderen Ausgleichsregelung gem. § 63 Nr. 1 i.V.m. § 64 EEG profitieren (RGC berichtete). Daneben sieht der Gesetzesentwurf in Ausnahmefällen für bestimmte Letztverbraucher „Härtefallregelungen“ vor. 

Die KWK-Umlage soll daher für alle nicht privilegierten Letztverbräuche ab 1. Januar 2017 einheitlich 0,438 ct/kWh betragen. 

Als Rückfallposition haben die ÜNB die Aufschläge auch nach „alter“ Rechtslage des derzeit noch geltenden KWKG 2016 veröffentlicht, falls die gesetzliche Änderung wider Erwarten nicht (rechtzeitig) in Kraft treten sollte. In diesem Fall rechnen die ÜNB mit einer Umlagehöhe für Letztverbräuche der Letztverbrauchergruppe A von 0,463 ct/kWh. Für Letztverbraucher, deren Jahres(selbst)verbrauch an einer Abnahmestelle 1.000.000 kWh übersteigt (Letztverbrauchergruppe B), beträgt die Umlage kommendes Jahr für die über 1.000.000 kWh hinausgehenden selbstverbrauchten Strommengen 0,040 ct/kWh und soweit diese Letztverbraucher auch noch Unternehmen des produzierenden Gewerbes sind, deren Stromkosten im abgeschlossenen Geschäftsjahr 4% des Umsatzes übersteigen (Letztverbrauchergruppe C) 0,030 ct/kWh.

Zur Mitteilung der Übertragungsnetzbetreiber gelangen Sie hier:

Zur § 19 StromNEV-Umlage 

Die § 19 StromNEV-Umlage soll für nicht privilegierte Letztverbraucher im Jahr 2017 0,388 ct/kWh betragen.  

Für Letztverbraucher, der Letztverbrauchergruppe B soll die Umlage kommendes Jahr für die über 1.000.000 kWh hinausgehenden selbstverbrauchten Strommengen 0,050 ct/kWh betragen. Für Letztverbraucher, die darüber hinaus auch Unternehmen des Produzierenden Gewerbes sind und deren Stromkosten im abgeschlossenen Geschäftsjahr 4% des Umsatzes übersteigen (Letztverbrauchergruppe C), wird die Umlage unverändert 0,025 ct/kWh betragen.

Weitergehende Informationen finden Sie hier:


Rechtsanwalt Prof. Dr. Kai Gent
Rechtsanwältin Yvonne Hanke
Rechtsanwalt Julian Heß


zurück zur Übersicht