Energierechtskanzlei
Logo Ritter Gent Collegen
Körtke Schmidt Energierecht

Latest News


Europäische Kommission genehmigt Mieterstromgesetz
22.11.2017

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) teilte am 20. November 2017 in einer Pressemitteilung mit,... Detail


Wasserentnahmeentgelte sind auch bei Entnahme zwecks Beseitigung zulässig
21.11.2017

Am 16. November 2017 hat das das Bundesverwaltungsgericht über die Zulässigkeit von... Detail

RGC News App

Immer up to date.
Mit unserer App „RGC Energierecht News“ erhalten Sie unsere aktuellen Meldungen direkt auf ihr Mobiltelefon.
Detail

Klarstellung zum Sondernetzentgelt Gas


20.07.2016
Die Bundesnetzagentur hat für die Ermittlung des Sondernetzentgelts zur Vermeidung eines Direktleitungsbaus gemäß § 20 Abs. 2 GasNEV eine Klarstellung veröffentlicht. 

Die Regelung in § 20 Abs. 2 GasNEV ermöglicht Verteilnetzbetreibern ein gesondertes Netzentgelt auf Grundlage der konkret erbrachten gaswirtschaftlichen Leistung zu vereinbaren. Für die Kalkulation des Sondernetzentgelts hatten die Bundesnetzagentur und die Regulierungsbehörden der Länder im Jahr 2012 einen Leitfaden erstellt. Jedoch gab es offenbar Unklarheiten darüber, welche Abschreibungsdauern für die Kalkulation angewendet werden können.  

Nun hat die Bundesnetzagentur klargestellt, dass bei der Gewährung des Sondernetzentgelts zwei Gruppen von Petenten zu unterschieden seien. Soweit ein Verteilnetzbetreiber ein Sondernetzentgelt mit einem anderen Netzbetreiber vereinbart, sei auf die (langen) Abschreibungsdauern der GasNEV abzustellen. Denn das Ausfallrisiko bei Netzbetreibern sei äußerst gering. 

Für das Sondernetzentgelt bei Industriekunden solle die Abschreibungsdauer in der Regel vier Jahre betragen, denn neben dem höheren Ausfallrisiko würden diese Unternehmen bei Investitionen einen kürzeren Planungshorizont zugrunde legen. Zwar sei in Ausnahmefällen eine längere Abschreibungsdauer möglich. Dann müsste das Unternehmen aber einen längeren Planungshorizont nachweisen.   

Weitere Informationen zum Sondernetzentgelt sowie das Berechnungstool finden Sie auf der Internetseite der Bundesnetzagentur.

Rechtsanwalt Dr. Eike Brodt
Rechtsanwältin Tanja Körtke


zurück zur Übersicht