Energierechtskanzlei
Logo Ritter Gent Collegen
Körtke Schmidt Energierecht

Latest News


Zu Fuß in die Zukunft
19.10.2018

Zufußgehen ist nicht nur die natürlichste und grundlegendste Form der Mobilität, es ist auch... Detail


Gesetzesinitiative zur Erleichterung bei der Abgrenzung von Drittmengen
17.10.2018

Gesetzliche Neuregelungen Drittmengenabgrenzung:Wie wir an dieser Stelle bereits berichteten, plant... Detail

RGC News App

Immer up to date.
Mit unserer App „RGC Energierecht News“ erhalten Sie unsere aktuellen Meldungen direkt auf ihr Mobiltelefon.
Detail

BNetzA konsultiert neue Messverträge


02.03.2017
Die BNetzA hat gestern ein Festlegungsverfahren zur Anpassung der Standardverträge an die Erfordernisse des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende, insbesondere des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) eröffnet. Die bisher mit den „WiM-Festlegungen“ (Az.: BK6-13-042, BK6-09-034 und BK7-09-001) festgelegten Standardverträge sollen nun an die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen angepasst werden.

Bereits mit Beschluss vom 20. Dezember 2016 hatte die BNetzA zwei neue Festlegungen zur Anpassung von Vorgaben zur elektronischen Marktkommunikation beschlossen und ein sog. Interimsmodell eingeführt (RGC berichtete). Der neue Rechtsrahmen zum Messwesen erfordert aber auch eine Anpassung der Standardverträge zum Messwesen. Mit dem nun eröffneten Verfahren (Az.: BK6-17-042 / BK7-17-026) werden die bisherigen Standardverträge zum Messwesen und zum Netznutzungsvertrag/Lieferantenrahmenvertrag (Strom) überarbeitet. Grundlage der von der BNetzA geplanten Änderungen sind Vorschläge einer Arbeitsgruppe aus verschiedenen Verbänden.

Marktbeteiligte können zu den Vertragsentwürfen bis zum 29. März 2017 Stellung nehmen. 

Weitere Informationen und die Links zu den Vertragsdokumenten finden Sie hier.

Rechtsanwalt Dr. Eike Brodt
Rechtsanwältin Tanja Körtke


zurück zur Übersicht